Thüringischer Akademischer Singkreis e. V.     

Dennis Hansel

Dennis Hansel studierte Schulmusik und Chorleitung an der Universität der Künste Berlin, zunächst bei Prof. Christian Grube, ab 2002 in der Hauptfachklasse von Prof. Uwe Gronostay. Ein Stipendium führte ihn an das Conservatoire Superieure de Genève in die Klasse von Prof. Michel Corboz.

Dennis Hansel

Während dieses Studienjahres war er im Ensemble Vocale de Lausanne als Bariton angestellt. 2003 war er aktiver Teilnehmer der internationalen Eric-Ericson-Masterclass in Haarlem/Niederlande, 2007 beim Chordirgierforum des Bayerischen Rundfunks in München. Seit 2003 ist Dennis Hansel Leiter des Luisen-Vocalensembles Berlin, mit dem er regelmäßig a cappella-Literatur aller Epochen aufführt. Seit 2004 hat er eine Vertretungsprofessur an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf inne. Daneben leitete Dennis Hansel Studioaufnahmen für Filmproduktionen sowie Einstudierungen von Opern und Oratorien des 20. Jahrhunderts, darunter Brittens „War Requiem“ sowie die Wiederaufführung der Oper „Malpopita“ von Walter Goehr, eine Studioproduktion der Komischen Oper Berlin.

Links

Stand: 15. Mai 2008