Thüringischer Akademischer Singkreis e. V.     

Stefan Vanselow

Stefan Vanselow, Jahrgang 1980, erhielt seine erste musikalische Ausbildung im Dresdner Kreuzchor. Nach Abschluss seines Chordirigier-Studiums an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Achim Zimmermann und Jörg-Peter Weigle sowie an der Londoner Royal Academy of Music bei Patrick Russill studiert er nun Kirchenmusik an der Universität der Künste Berlin (Orgel bei Leo van Doeselaar, Improvisation bei Wolfgang Seifen). Er nahm an Meisterkursen mit Eric Ericson, Hellmuth Rilling, Daniel Reuss, Simon Halsey, Robert Sund, Howard Arman, Stephen Cleobury und Andrew Parrott teil. Nach mehreren Preisen bei internationalen Dirigierwettbewerben (3. Preis 2004 in Wien, 1. Preis 2005 in Riga) gehört er heute zu den gefragtesten jungen Chorleitern in Berlin und hat u. a. mit dem RIAS-Kammerchor, dem vocalconsort Berlin, dem Philharmonischen Chor Berlin und dem ensemberlino vocale zusammengearbeitet.

Stefan Vanselow

Er war 2003/04 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, wird seit 2002 vom Evangelischen Studienwerk Villigst gefördert, erhielt 2001 das Rudolf-Mauersberger-Stipendium und im vergangenen Jahr ein Stipendium des Deutschen Musikrates. Anfang 2005 gründete er in Berlin den Kammerchor „voces novae“, und seit Oktober 2005 ist er Kirchenmusiker an der Kreuzkirche Berlin-Schmargendorf. Mit dem Kammerchor „cantamus dresden“, zu dessen künstlerischem Leiter er im April 2006 gewählt wurde, nahm er „mit sehr gutem Erfolg“ am Deutschen Chorwettbewerb 2006 in Kiel teil.

Links

Stand: 11. September 2007